Feuerwehr Hofbieber
 
Einsatzabteilung  |  Vereinswesen  |  Jugendfeuerwehr  |  Login
 
Feuerwehr Hofbieber    

Berufsfeuerwehrtag 2016
(18.-19.06.2016)

Am Wochenende vom 18. bis zum 19. Juni 2016 hatten die Mitglieder der Hofbieberer Jugendfeuerwehr im Rahmen eines Berufsfeuerwehrtages Gelegenheit, in den Alltag eines Berufsfeuerwehrmanns bzw. einer Berufsfeuerwehrfrau hinein zu schnuppern. Vom Mülleimerbrand bis hin zum schweren Verkehrsunfall hatten die Jugendlichen und ihre Betreuer eine Vielzahl verschiedener simulierter Einsätze zu bewältigen.

Wie bei einer Berufsfeuerwehr wurde am Samstagvormittag nach kurzen Grußworten von Wehrführer Matthias Kümmel der Dienstplan für die kommenden 24 Stunden vorgestellt. Im „Alarmfall“ hatten die Jugendlichen ihre zuvor eingeteilten Positionen dann möglichst schnell zu besetzen.

Nach dem Aufbau der Feldbetten war es dann soweit. Um 10:30 Uhr ertönte zum ersten mal der Alarmgong: "Einsatz für die Jugendfeuerwehr Hofbieber-Mitte, Personenrettung aus einem Schacht in Hofbieber, Am Lichtweg". Dort war eine Person in einen Schacht gestürzt und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Nach erfolgreicher Rettung der Person ging es zurück auf die Wache. Fahrzeugkunde stand auf dem Programm. Doch der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Um 11:15 Uhr wurden die Jugendlichen zu einem Flächenbrand im Ortsteil Allmus gerufen. Dort brannte Gras und Gestrüpp auf einer Wiese. Auch diesen Einsatz arbeiteten die Jugendlichen mit ihrem erlernten Wissen erfolgreich ab. Im Laufe des Tages folgten weitere Einsätze wie kleinere Technische Hilfeleistungen, Brandeinsätze, ausgelöste Brandmeldeanlagen und ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Zwischen den Einsätzen standen verschiedene Aktivitäten wie Dienstsport, theoretische Ausbildungen, Körperpflege oder Kameradschaftspflege  auf dem Programm. Auch in der Nacht mussten die Jugendlichen zu zwei Einsätzen ausrücken. Eine Brandmeldeanlage hatte Alarm ausgelöst. Wie es auch im Alltag der Feuerwehr oftmals vorkommt, erwies sich dieser Einsatz als Fehlalarm. Um 05:00 Uhr wurde zu einer Personensuche alarmiert. Mittels Wärmebildkamera und Taschenlampen konnte die Person nach kurzer Zeit in einem Waldstück gefunden werden. Am Sonntag Morgen um 10 Uhr war den Jugendlichen die Müdigkeit dann deutlich anzumerken. Nachdem die Fahrzeuge gewaschen waren hielt Jugendfeuerwehrwart Benjamin Brehl ein kurzen Rückblick auf die letzten 24 Stunden ab und lobte die Disziplin und den Tatendrang der Jugendlichen. Wehrführer Kümmel beendete anschließend die Veranstaltung. Alle hatten eine Menge Spaß und konnten viele neue Dinge dazulernen. Das JF-Betreuer Team will den Berufsfeuerwehrtag in Zukunft jährlich wiederholen.

Zur Bildergalerie

 
   © 2017 FFW Hofbieber-Mitte  (Geändert am: 28.08.2017) Archiv     Newsletter     Links     Kontakt     Impressum  
Die FFW Hofbieber
wird unterstützt von: