Feuerwehr Hofbieber
 
Einsatzabteilung  |  Vereinswesen  |  Jugendfeuerwehr  |  Login
 
Feuerwehr Hofbieber    

Übung am 30.06.2017
30.06.2017 Gemeinschaftsübung Waldbrand

Waldbrand in der Kuhhecke, Forstarbeiter vermisst

Ein angenommener Waldbrand in der Kuhhecke Richtung Rimmels, mit einem vermissten Forstarbeiter, war am Freitag, den 30.06.2017, das Thema der jährlichen Gemeinschaftsübung der drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Hofbieber-Mitte.
Im Rahmen von Forstarbeiten wurden durch zwei Forstarbeiter Äste an einer Stelle im Wald verbrannt, die als sicher eingestuft wurde. Das Feuer breitete sich jedoch unvorhergesehen durch den Wind aus, so dass es außer Kontrolle geriet. Die Forstarbeiter versuchten zunächst das Feuer mittels Patschen einzudämmen, was aber nicht gelang.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass einer der beiden Forstarbeiter nicht aufzufinden war. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte diese Person jedoch in kürzester Zeit aufgefunden, medizinisch erstversorgt und in Sicherheit gebracht werden.
Ein weiterer Schwerpunkt der Übung waren die Windverhältnisse, die im Rahmen eines Waldbrandes von endscheidender Bedeutung sind. Kurz nach Übungsbeginn drehte sich plötzlich der Wind, was ein Rückzug der Einsatzkräfte erforderte. Durch die hohe Flexibilität, die sich im Rahmen der Übung wiederspiegelte, konnte in kürzester Zeit von einer anderen Richtung das Bodenfeuer erfolgreich bekämpft werden.
Um die Wasserversorgung zu sichern wurde in der angrenzenden Nässe ein Staudamm errichtet und dort Wasser entnommen. Durch das Verlegen langer Schlauchleitungen wurde der Kontakt zwischen den einzelnen Fahrzeugen mit Löschwasser realisiert.
Eine erfolgreiche Prämiere war der Einsatz einer Drohne, die während der Übung über dem Gebiet kreiste. Sie diente als taktisches Mittel zur Luftbeobachtung des Brandherdes. Die Sicht aus der Vogelperspektive wird für die Einsatzleitung in Zukunft einer immer größeren Bedeutung zukommen.
Die Übung, die von Martin Trapp und Frank Rübsam ausgearbeitet wurde, ist die Vorbereitung auf den kommenden Hochsommer, in dem die Waldbrandgefahr immer wieder zum Thema wird.
Gemeindebrandinspektor Heiko Kremer, der aktiv in der Einsatzleitung integriert war, konnte sich ein Bild vom hohen Niveau der Ausbildung der Feuerwehr Hofbieber machen.

Zur Bildergalerie

 
   © 2017 FFW Hofbieber-Mitte  (Geändert am: 28.08.2017) Archiv     Newsletter     Links     Kontakt     Impressum  
Die FFW Hofbieber
wird unterstützt von: